Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches
auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite.

Logo 2021 UrzeitfamilienBeim Archaeopteryx-Sommer 2021 können große und kleine Fossilienfans eine ganze Menge erleben und selbst aktiv werden! Die Aktion steht dieses Jahr unter dem Motto "Urzeitfamilien".
Denn nicht nur ihr seid als Familie unterwegs, auch die Bewohner des Altmühltals zur Jura-Zeit waren es!

Flugroute durch alle fünf Museen mit Forscherdiplom

Am Archaeopteryx-Sommer sind fünf Fossilienmuseen im Altmühltal beteiligt: das Jura-Museum und das Museum Bergér in Eichstätt, das Geozentrum Solnhofen, das Dinosaurier Museum in Denkendorf und das Fossilien- und Steindruckmuseum in Gunzenhausen. Wer der Flugroute von Archaeopteryx durch alle Museen folgt, lernt dabei 20 fossile und drei lebende Urzeitfamilien kennen. Sie werden mit eigenen Beschriftungen vorgestellt. Besucherinnen und Besucher erhalten in jedem Museum auf Wunsch einen Stempel in ihren Flugrouten-Flyer. Wer drei der fünf Museen besucht hat, erhält ein eigenes Forscher-Diplom!

Den Flyer zum Archaeopteryx-Sommer mit Stempelkarte und allen weiteren Informationen können Sie hier herunterladen: Download
Er liegt außerdem in allen Museen aus.

Kreativwettbewerb: Gewinnt eine Jahreskarte für alle fünf Museen!

Richtig tolle Preise winken beim gemeinsamen Kreativwettbewerb. Kleine und große Künstler jeden Alters können ihre Urzeitfamilie porträtieren und die Jura-Welt wieder auferstehen lassen – gemalt auf Papier, Leinwand oder Plattenkalk, gebaut, geschnitzt, geschweißt, gemeißelt, als Gedicht oder musikalische Komposition. Alles ist möglich! Zu gewinnen gibt es insgesamt 21 Jahreskarten für die fünf Museen - passend zur Jahreszahl.

Der Wettbewerb läuft vom 21.5-30.9.2021. Die Kunstwerke können per Post an die beteiligten Museen geschickt oder zu den jeweiligen Öffnungszeiten dort persönlich abgegeben werden. Auch das Infozentrum des Naturpark Altmühltal in Eichstätt nimmt Einreichungen entgegen. Wir bitten alle Teilnehmer/innen, bei Abgabe oder Einsendung ihrer Werke folgendes Teilnehmerformular ausgefüllt mitzubringen: Download Teilnehmerformular

Ab Ende Juli wird eine Auswahl der Kunstwerke im Foyer des Landratsamts Eichstätt ausgestellt. Früh mitmachen lohnt sich also!

Bitte beachten: Die persönliche Abgabe von Kunstwerken im Jura-Museum ist aufgrund der Baustellensituation nur nach Voranmeldung unter 08421/602980 möglich.