Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches
auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite.

In den letzten Jahren lieferte die wissenschaftliche Grabung des Jura-Museums in Ettling eine beachtliche Fülle ausgesprochen gut erhaltener Fossilien. Darunter fanden sich viele bisher unbekannte Arten. Anzahl und Zusammensetzung der fossilen Tier- und Pflanzenwelt von Ettling unterscheiden sich grundlegend von anderen Fundstellen wie Mörnsheim, Eichstätt, Solnhofen oder Schamhaupten: Mit fast 90% dominierten Fische der Art Orthogonikleithrus hoelli, dagegen sind Wirbellose wie Krebse oder Ammoniten, die in anderen Steinbrüchen die Masse der Fauna ausmachen, geradezu selten. In Ettling funktionierte das Ökosystem offensichtlich völlig anders, doch wie, das ist die Frage, die die Wissenschaftler des Jura-Museums umtreibt.

Nun veröffentlichten die Wissenschaftler des Jura-Museums, der Grabungsleiter Dipl.-Geol. Martin Ebert und die Museumsleiterin Dr. Martina Kölbl-Ebert zusammen mit Dr. Jennifer A. Lane vom American Museum of Natural History New York umfassende Ergebnisse in der renommierten internationalen Fachzeitschrift PLOS ONE.

Hier der Link zum Artikel:

http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0116140

Aktuelle Meldungen

Jura-Museum ab dem 2. Juni wieder geöffnet

Wir freuen uns, Sie ab dem 2. Juni wieder bei uns begrüßen zu dürfen! Aufgrund der Corona-Pandemie ist ein Besuch aktuell nur unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln möglich, über die wir Sie hier gerne informieren: weiterlesen

Unser Riff zieht um!

Das 44 Jahre alte große Aquarium des Jura-Museums muss erneuert werden. In wenigen Wochen zieht daher das artenreichste Riff Bayerns in ein Notquartier um. Nutzen Sie bis dahin noch die Gelegenheit, einen vorerst letzten Blick auf das "Eichstätter Riff" zu werfen!

Mehr zum Umzug der Aquarientiere unter Aktuelles (zweiter Beitrag)